Über die Buchreihe - Military-Books 14-18 - Deutsche Gefallene des 1. Weltkrieges

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über die Buchreihe

Die Buchreihe „Deutsche Gefallene des  1. Weltkrieges" ist zum einen das Ergebnis mittlerweile jahrzehntelanger Forschungen, Exkursionen und Reisen, hauptsächlich entlang der Westfront des Ersten Weltkrieges; aber auch weit darüber hinaus, und zum anderen das Aufsuchen der heimatlichen Denkmale.

Die Buchreihe behandelt exakt, was ihr Titel wiedergibt:

Bearbeitet, erforscht und dokumentiert wurden und werden in dieser Buchreihe die Lebens-, Kampf-, Leidens- und Sterbeumstände deutscher Gefallenen des 1. Weltkrieges.

Da die äußerst geringen Informationen auf den Grabkreuzen dem vorbeigehenden Besucher nichts über die dort Ruhenden verraten, habe ich versucht für jeden einzelnen der dort Bestatteten zumindest ein Minimum an Informationen über ihn zusammenzutragen:
Wer war er? Wo kam er her? Wie alt? Sein Beruf, Familienstand, Kinder, teilweise auch die Eltern.
In welcher Einheit diente/kämpfte er, wo und wie kam er zu Tode; auch seine erworbenen Auszeichnungen.

Weiterhin habe ich für Gefallenen, jene aus der Pfalz, auch ihre Ahnentafeln erstellt, in der Regel drei bis vier Jahrhunderte; dies ist in meinen veröffentlichten Arbeiten jedoch nicht enthalten,

Die Bücher sind in zwei große Bereiche aufzuteilen, die Soldatenfriedhöfe und die Denkmale:

1. Soldatenfriedhöfe:
Hier finden Sie Arbeiten über die
-aktuellen deutschen Soldatenfriedhöfe,
-aktuellen britischen und französischen Soldatenfriedhöfe mit Grablagen deutscher Soldaten,
-ursprüngliche, mittlerweile aufgelassene, deutsche Soldatenfriedhöfe,
-Einzelgrablagen in Feldgräbern und auf Gemeindefriedhöfen.

2. Denkmale:
Hierin beinhaltet sind insbesondere die heimatlichen
-Kriegerdenkmale in der Pfalz und dem angrenzenden Saarland, aber auch darüber hinaus,
-zeitgenössische, durch die Truppe errichtete Denkmale an ihren damaligen Kampf- und    Lagerstätten,
-Einzeldenkmale und Grabsteine, welche vielfach noch im Gelände vorhanden sind.

Alle dies Arbeiten dienen dem Erhalt der Erinnerung an die gefallenen und dort bestatteten Soldaten und mögen interessierten Verwandten und Nachkommen hoffentlich interessante Informationen liefern.


An dieser Stelle darf ich darauf hinweisen, dass diese Arbeiten keine spannungsvollen Leselektüren sind, sondern, wie eingangs erwähnt, als ein Nachschlagwerk über die Gefallenen zu sehen sind.

Schauen sie sich gerne die Leseproben an um einen Eindruck zu gewinnen...

Karl Jürgen Reif

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü